Official Xena Convention 2007 in Chicago - Kurzbericht

"LUCY & RENEE & FRIENDS in CHICAGO for The First Time"

06.10.07 - 07.10.07

Das Publikum begrüßte Renee mit der üblichen Begeisterung. Als der Beifall sich legte und sich alle wieder gesetzt hatten, grinste Renee ins Publikum und eröffnete die Show mit den Worten: "Karaoke mit meinen Freunden!" (damit meinte sie Lucy Lawless und den Komponisten Joseph LoDuca [dieser hat die Filmmusik zu Xena und das Xena Musical "The Bitter Suite" geschrieben] die bereits auf der Bühne waren).

Lucy und Renee stürzten sich auch sofort nach der Ankündigung in ein Duett, den Hit der Beatles, "We Can Work It Out".

Lucy sang den ersten Vers und Renee übernahm die zweite Zeile, so wechselten sich beide durchgängig durch das gesamte Lied mit dem Text ab.

Als Renee ihre Textpassagen aus dem Song performte, hat Lucy immer ins Publikum geschaut und bis über beide Ohren gestrahlt; mit einem Blick - wie eine stolze Mutter bei einer Schulaufführung. Sie muß wohl gedacht haben: "Schaut euch mein Prachtstück an, macht sie das nicht GROSSARTIG!?" Das war richtig süß.

Lucy sang ihren Part natürlich mehr als fantastisch, sie übernahm die Rolle der Person die in dem Text sprach und alberte auf der Bühne herum. Sie änderte Textzeilen ab (an einer Stelle hat sie den Text abgewandelt in " Weil ich IMMER Recht habe!") und alle hatten sichtlichen Spaß an der außergewöhnlichen Darbietung der beiden Schauspielerinnen.

Renee hat sich seit der Con in Pasadena (2001) stimmlich und gesanglich sehr verbessert - man bemerkte so gut wie nicht, dass sie kaum Übung darin hat. Einmal ist sie kurz außer Atem gekommen und hat sich dann selbst etwas über den unbedeutenden Schnitzer geärgert, aber das Publikum hat sie mehr als begeistert mit Applaus belohnt und wieder aufgebaut. Renee hat nur gelacht und den Song danach perfekt weiter gesungen.

Während des Refrains, lief Lucy ab und an zu Joe LoDuca und sie sangen zu dritt im Chor "We can work it out".

Lucy und Renee sangen getrennt die "Details", Lucy wechselte an diesen Passagen immer ihre Position auf der Bühne zwischen Joe und Renee. Die Mädels sprühten förmlich vor Freude und Energie...

Und dann performte Lucy die Schlusszeile "We can work it out" änderte diese allerdings ab in "Cause you wiped my ass". Das Publikum tobte!

Den Videoclip dazu gibt es hier im Videoarchiv direkt zum Download (rechte Maustaste "Speichern unter...").

by Tine (ROCweb)